A cookie has been set to disable
Google Analytics
Search

Aktuelles

< Previous article
News

„Hip in a day“: Dr. Manfred Krieger im Interview mit hr1

Greifen bei einer fortgeschrittenen Hüftarthrose weder konservative Maßnahmen noch Knorpeltherapieverfahren, bleibt als letzte Möglichkeit oft nur ein künstliches Hüftgelenk. Aufgrund der langwierigen Rehabilitation scheuen jedoch viele Patienten einen solchen Eingriff und schieben ihn trotz großer Schmerzen immer wieder auf. Dabei lässt sich heutzutage dank des modernen Amis-Verfahrens und des Rapid Recovery Programms der Heilungsprozess deutlich verkürzen. Wie genau das funktioniert und welche Vorteile es gibt, erklärten Dr. Manfred Krieger, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie im Netzwerk der Fachärzte Rhein-Main und eine seiner Patientinnen im Interview mit hr1. Das vollständige Interview finden Sie hier.

Gemeinsam mit seinem Kollegen Ralf Dörrhöfer hat der Hüft-Experte Dr. med. Manfred Krieger auch einen anschaulichen Ratgeber zum Thema „Mein neues Gelenk“ verfasst.

Interessierte können den Ratgeber kostenlos herunterladen unter:

www.fachaerzte-rhein-main.de/fachbereiche/endoprothetik/

 
Wir sind für Sie da
 Tel.: 06182 960-0