Timm Hofmann

Seit August 2019 ist Timm Hofmann Teil des Teams der Fachärzte Rhein-Main. Er ist schwerpunktmäßig in der Unfallchirurgie und Orthopädie sowie als Durchgangsarzt (D-Arzt) für Arbeits-, Schul- und Wegeunfälle tätig. Zu seinem Spezialgebiet gehören die Fußchirurgie sowie die operative und konservative Behandlung kindlicher Knochenbrüche. Im Bereich der konservativen Orthopädie deckt er das gesamte Leistungsspektrum ab, inklusive der Wirbelsäuleninfiltration unter Durchleuchtung. Ebenso beherrscht Hofmann ein großes Spektrum an ambulanten Weichteiloperationen.

Leistungsspektrum:

    • Arbeits-, Wege- und Schulunfälle (D-Arzt)
    • Operative Korrektur von Fußdeformitäten

– Hallux valgus Operationen
– Hallux rigidus und Großzehengrundgelenkarthrosen
– Hammer- und Krallenzehen
– Kleinzehenballen
– Vorfußbeschwerden (Metatarsalgie und schmerzhafte Schwielenbildung der Fußsohle)
– Morton Neurom
– Fersenbeschwerden (Haglund-Ferse und hinterer Fersensporn)

  • Fußnagelerkrankungen (Nagelwachstumsstörungen, eingewachsener Fußnagel)
  • operative Behandlung von Knochenbrüchen bei Erwachsenen und Kindern
  • Wirbelsäuleninfiltration unter Durchleuchtung
  • Weichteilchirurgie (Veränderungen an Haut- und Weichteilen)
  • Septische Weichteilchirurgie (Abszesse, Schleimbeutelentzündungen, Weichteilinfektionen)
  • Entfernung von Osteosynthesematerial (Metallentfernungen)
  • Postoperative Nachsorge

Dr. med. Shara Dionne Sieber

Dr. Thomas Wolf

Dr. med. Kerstin Riemann

Dr. Kerstin Riemann ist seit fast 20 Jahren in der Chirurgie tätig und Expertin auf dem Gebiet der minimalinvasiven Chirurgie. Seit April 2018 verstärkt sie das Team der Viszeralchirurgen im Netzwerk der Fachärzte Rhein-Main und in der Emma Klinik.

Ihre Behandlungsschwerpunkte sind:

  • Hernien: Nabel-, Bauchwand-, Narbenbrüche in offener und minimalinvasiver Technik
  • Entfernung der Gallenblase (minimalinvasiv)
  • Diagnostische Laparoskopie (Spiegelungsuntersuchung der Bauchhöhle)
  • Entfernung des „Blinddarmes“ und Lösen von Verwachsungen
  • Implantation und Explantation von Portsystemen
  • Sinus pilonidalis (Steißbeinfistel)
  • Hämorrhoiden
  • Allgemeine chirurgische Eingriffe wie Entfernung von Muttermalen, Lipomen u. a.
  • Darmspiegelung (Koloskopie)