A cookie has been set to disable
Google Analytics
Search

Aktuelles

< Previous article
News

Informationsveranstaltung in Groß-Gerau: Chirurgie│Orthopädie Rhein-Main informierte im Rahmen von Vorträgen

Das Spezialisten-Netz Chirurgie│Orthopädie Rhein-Main klärte kürzlich über gleich vier Gesundheitsthemen auf: Neben „Erkrankungen der Hände“ standen auch Gynäkologie, Krampfadern und Osteoporose auf dem Programm. Zahlreiche Interessierte sind der Einladung in das Hotel Adler nach Groß-Gerau gefolgt. Vertreten war auch der neue Frauenarzt Stefan Kemper, der seit Kurzem in Groß-Gerau und Wiesbaden praktiziert. Zunächst berichtete der Handchirurg Dr. med. Götz Hanebuth über Erkrankungen der Hände sowie moderne Möglichkeiten der Therapie. Daran anschließend referierte der Frauenarzt Stefan Kemper über die gynäkologische Krebsvorsorge und Wechseljahresbeschwerden. Der Venen-Spezialist Andreas B. Schmidt schloss sich mit einem Vortrag zu schonenden Behandlungsmethoden bei Krampfadern an. Zu guter Letzt informierte der Orthopäde Dr. med. Fritz Backhus über die Früherkennung von Osteoporose mithilfe der Knochendichtemessung. Im Anschluss an die jeweiligen Vorträge wurden wieder zahlreiche Fragen gestellt, die die Ärzte gerne und ausführlich beantworteten.

Die vier Referenten gehören alle dem Netzwerk Chirurgie | Orthopädie Rhein-Main mit einer Praxis in Groß-Gerau an (Frankfurter Straße 19-21). Das Besondere am Ärzte-Netz ist, dass dort insgesamt mehr als  30 hoch spezialisierte Fachärzte tätig sind, die für die Behandlung an verschiedene Standorte fahren. So können die Bürger aus Groß-Gerau und der Region beispielsweise von erfahrenen Spezialisten aus Seligenstadt oder Wiesbaden profitieren. Durch das Hinzukommen des Gynäkologen Stefan Kemper können in Groß-Gerau seit Oktober auch Sprechstunden zur Frauenheilkunde angeboten werden. Weiterhin werden dort auch Venenerkrankungen wie Krampfadern, Hüft- und Kniearthrose, orthopädische Erkrankungen an Händen, Knien und Füßen, wie auch Enddarmerkrankungen behandelt. Seit Anfang 2013 können Patienten in der Regel ohne Überweisung eines Hausarztes einen Facharzt aufsuchen.

Nächste Informationsabende
Das Netzwerk Chirurgie│Orthopädie Rhein-Main informiert regelmäßig über verschiedene Erkrankungen und Behandlungsmöglichkeiten. Für dieses Jahr sind zwei weitere Termine geplant: Am Mittwoch, 2. Dezember, findet ein Informationsabend zu den Themen „Fußerkrankungen“ sowie „Hüft- und Kniearthrose“ in der Neuen Stadthalle Langen (Südliche Ringstraße 77, 63225 Langen) statt. Am Donnerstag, 3. Dezember, informiert der Dr. med. Eckhard Brüning in der VHS Offenbach (Berliner Straße 77, Offenbach) über „Moderne Fußchirurgie“. Beginn ist jeweils um 19 Uhr. Weitere Infos: www.chirurgie-rhein-main.de

 
Wir sind für Sie da
 Tel.: 06182 960-0