A cookie has been set to disable
Google Analytics
Search

Aktuelles

< Previous article
News

Ausgezeichnete Qualität in der OP-Hygiene: Sterilisationsabteilung der Emma Klinik durch den TÜV SÜD zertifiziert

Das Thema „Hygiene“ spielt in Krankenhäusern, für Patienten und für eine gute Behandlungsqualität eine zentrale Rolle. Die Emma Klinik Seligenstadt legt dabei großen Wert auf hohe Qualitäts- und Hygienestandards: dies bestätigen regelmäßig unabhängige Institute. So wurde kürzlich die OP-Hygiene mit einem Siegel durch den TÜV SÜD ausgezeichnet: Die Zentrale Sterilisationsabteilung erhielt das Zertifikat nach der international anerkannten Norm ISO 9001:2008. Das Prüfzeichen attestiert, dass die Emma Klinik das Qualitätsmanagement wirksam und erfolgreich umsetzt.

„Wir freuen uns sehr über das Zertifikat. Für unsere Patienten ist es ein wichtiger Indikator für Qualität und Sicherheit“, sagt Joachim Sieger, Geschäftsführer der Emma Klinik in Seligenstadt. „Darüber hinaus ist es ein Nachweis für die gute Qualität unserer Arbeit und zugleich Motivation, die hohe Qualität zu halten und weiter auszubauen“, ergänzt Dr. med. Robert Porcher, Ärztlicher Direktor der Emma Klinik.

Im sogenannten Steri, wie ihn die Ärzte und Pfleger nennen, werden auf einer Fläche von rund 300 Quadratmetern chirurgische Instrumente und andere medizinische Geräte nach dem Gebrauch aufbereitet. 2013 wurde die Anlage als modernste Abteilung dieser Art im Rhein-Main-Gebiet in Betrieb genommen. Die Kapazität ist so groß, dass auch externe Arztpraxen und OP-Zentren das Sterilisationsangebot der Emma Klinik nutzen.

Zertifizierte Qualität und gute Noten – auch von Patienten
Die hohe Qualität in der Emma Klinik ist in allen Abteilungen von großer Bedeutung. So wurden die Emma Klinik sowie ihre Anästhesie- und OP-Abteilung zum wiederholten Male durch den TÜV SÜD zertifiziert. Bestnoten bekommt die Seligenstädter Klinik aber auch von ihren Patienten in regelmäßig stattfindenden Befragungen. Über 90 Prozent geben stets an, die Emma Klinik als „sehr gut“ weiter zu empfehlen. „Das zeigt uns, dass sich Patienten in der Emma Klinik wohl fühlen“, so Dr. Porcher.

Die Schritte zur Zertifizierung

Der Weg zur Zertifizierung des Qualitätsmanagements besteht aus vier Etappen: Zunächst sichtet der TÜV SÜD alle Unterlagen, die Angaben zu Verantwortlichkeiten, Verfahren und Abläufen enthalten. In einem zweiten Schritt bewerten die TÜV SÜD-Mitarbeiter, ob das Qualitätsmanagement auch tatsächlich umgesetzt wird. Dazu gehören Faktoren wie die Mitarbeiter-Fortbildung. Hat die Sterilisationsabteilung die „theoretische und praktische Prüfung“ bestanden, wird das TÜV SÜD-Prüfzeichen vergeben. Zusätzlich überprüft der TÜV SÜD regelmäßig die Einrichtung, damit die Qualität zum Wohle des Patienten immer weiter entwickelt werden kann.

 
Wir sind für Sie da
 Tel.: 06182 960-0