Es wurde ein Cookie gesetzt um
Google Analytics zu deaktivieren.
Suche

Aktuelles

< Vorheriger Artikel
News

Patientenabend: Was tun bei Arthrose und Co.? von Dr. med. Konrad Haßelbacher

Ob ein krummer Finger, ein verengter Nervenkanal oder ein verschlissenes Ge-lenk – wie vielfältig Erkrankungen und Verletzungen an der Hand sein können, das haben die Ausführungen des Handchirurgen Dr. med. Konrad Haßelbacher von den Fachärzten Rhein-Main am gestrigen Abend gezeigt. Viele Besucher und Betroffene waren der Einladung in die Seligenstädter Emma Klinik gefolgt, um sich über Ursachen, Symptome und moderne Behandlungsmöglichkeiten von Krummfingerkrankheit, Karpaltunnelsyndrom, Arthrose & Co. zu informieren. „Ich freue mich sehr über die große Teilnahme und die positive Resonanz“, so der Referent. „Das zeigt uns, dass wir mit unseren Themen den Nerv der Bevölkerung getroffen haben.“

Die Hände sind kleine Wunderwerke aus zahlreichen Knochen, Muskeln, Bändern, Nerven und Sehnen. Meist werden wir uns dessen jedoch erst dann so richtig bewusst, wenn sie nicht mehr richtig funktionieren und selbst ganz alltägliche Dinge wie das An-heben einer Kaffeetasse zur Qual werden. „Ebenso komplex wie der Aufbau und die Funktion der Hände, so vielfältig sind deshalb auch die Erkrankungen und Verletzungen sowie deren Behandlungsmöglichkeiten“, erklärt Dr. Haßelbacher. Doch egal um wel-che Erkrankung es sich handele, dank des Fortschritts in der Narkose- und Operationstechnik könne heute die überwiegende Mehrheit der Eingriffe ambulant durchgeführt werden, sodass die Patienten sich nach der OP zu Hause in ihrer gewohn-ten Umgebung erholen können. Ein Hinweis, der viele Besucher beruhigte, denn die Angst vor einem längeren Krankenhausaufenthalt hat wohl bei vielen dazu geführt, dass sie den Gang zum Arzt herausgezögert haben. Dabei gelte ganz klar: Je früher die Be-einträchtigung der Hände erkannt und behandelt werde, desto besser sei die Chance, nicht nur Schmerzfreiheit zu erreichen, sondern auch die Funktionsfähigkeit der Hände zu erhalten, so der Experte.

Nächster Vortrag der Fachärzte Rhein-Main

Das Netzwerk der Fachärzte Rhein-Main informiert regelmäßig über verschiedene Er-krankungen, Ursachen, Symptome und schonende Behandlungsmethoden. Der nächs-te Vortrag in Seligenstadt zum Thema „Handchirurgie“ findet am 25. Juni 2019, eben-falls um 19 Uhr in der Emma Klinik, statt. Thema diesmal sind „Nervenkompressionser-krankungen an der Hand“.

 
Wir sind für Sie da
 Tel.: 06182 960-0