A cookie has been set to disable
Google Analytics
Search

Aktuelles

< Previous article
News

Verbesserte allgemeinmedizinische und konservative Versorgung in Groß-Gerau

Hessens größtes interdisziplinäres Ärzte- und Praxisnetz, die Fachärzte Rhein-Main, bekommt weitere Verstärkung: Seit Oktober 2016 sind Dr. med. Uta Haffner und Dr. med. Martin Seemann am Standort Groß-Gerau tätig. Mit den beiden Experten baut das Netzwerk die allgemeinmedizinische und konservative Versorgung seiner Patienten weiter aus.

Der Hausarzt nimmt für die Gesundheitsversorgung in Deutschland eine wichtige Rolle ein: Er ist bei allen gesundheitlichen und psychischen Belangen der erste Ansprechpartner. Mit Dr. Haffner, Fachärztin für Allgemeinmedizin, profitieren davon in Zukunft die Patienten in Groß-Gerau und der Region. Aber auch die Vernetzung von Haus- und Fachärzte innerhalb eines Praxisnetzes kann für die Patienten von Vorteil sein. „Selbst bei schwerwiegenden Erkrankungen und Beschwerden ist eine lückenlose Versorgung auf höchstem Niveau garantiert – und das ohne lange Umwege“, weiß Volker Heuzeroth, Geschäftsführer der Fachärzte Rhein-Main.

Teil des über 30-köpfigen Fachärzte-Teams ist seit Oktober auch Dr. Seemann, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie. Im Bereich der konservativen Orthopädie deckt er das gesamte Leistungsspektrum ab – inklusive Akupunktur, die bei Kniegelenksarthrose und chronischen Rückenbeschwerden sogar von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen wird. Sein Behandlungsschwerpunkt im operativen Bereich ist die arthroskopische Schulter- und Kniechirurgie. „Mit Martin Seemann können wir unser medizinisches Angebot noch weiter ausbauen und unseren Patienten ein noch größeres Spektrum fachärztlicher Versorgung bieten“, so Volker Heuzeroth. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Uta Haffner und Martin Seemann zwei junge und äußerst kompetente Fachärzte für unser Netzwerk gewinnen konnten“, betont Heuzeroth abschließend.

Spezialisten kommen zu den Patienten
Die Fachärzte Rhein-Main sind ein zukunftsweisendes Modell für die fachärztliche Versorgung in städtischen und ländlichen Regionen. Das Netzwerk verfügt über zwölf Praxisstandorte im Rhein-Main-Gebiet: Neben Groß-Gerau sind unter anderem Wiesbaden, Mainz, Raunheim und Rüsselsheim sowie Bischofsheim. „Die Grundidee dabei ist, dass Patienten keine weiten Strecken zum Spezialisten fahren müssen. Unsere Fachärzte kommen für die Sprechstunden an die jeweiligen Standorte, sodass beispielsweise Bürger aus Groß-Gerau von Experten aus Mainz oder Wiesbaden profitieren können“, erklärt Volker Heuzeroth.

Behandlung ausschließlich durch Spezialisten
Zur hohen Qualität der Fachärzte Rhein-Main trägt ein zentraler Grundsatz des Netzwerks ganz entscheidend bei: Spezialisierung. Das bedeutet: Jeder Facharzt hat sich auf ein ganz bestimmtes Teilgebiet der Medizin spezialisiert und behandelt ausschließlich in diesem. Dabei setzen die Ärzte auf moderne sowie schonende Therapieverfahren und OP-Methoden.