A cookie has been set to disable
Google Analytics
Search

Aktuelles

< Previous article
News

Die Fachärzte Rhein-Main informierten ausführlich über die Volkskrankheiten Krampfadern und Hämorrhoiden

Viele Fragen rund um Symptome, Diagnosen und schonende Behandlungsmöglichkeiten von Krampfadern und Hämorrhoiden beantworteten am vergangenen Donnerstag in der Volkshochschule in Offenbach die Fachärzte Andreas B. Schmidt, Facharzt für Chirurgie (Gefäßchirurgie, Phlebologie) und Dr. med. Peter Appel, Facharzt für Chirurgie (Viszeralchirurgie, Proktologie), beide erfahrene Chirurgen im Netzwerk der Fachärzte Rhein-Main.

Obwohl kaum jemand gerne über Krampfadern und Hämorrhoiden spricht, fanden sich Betroffene und Angehörige in der Volkshochschule in Offenbach ein. „Rund ein Drittel aller Deutschen leidet an der Volkskrankheit Krampfadern“, klärt Andreas B. Schmidt auf. „Schwere Beine, Schwellungen, Juckreiz und Wadenkrämpfe können erste Anzeichen dafür sein.“  

Auch von Hämorrhoiden bleibt kaum jemand verschont. „Umso wichtiger ist die Aufklärung. Denn auch wenn sich viele Patienten scheuen zum Arzt zu gehen, können Hämorrhoiden in den meisten Fällen sehr gut und vor allem schonend behandelt werden“, weiß Dr. med. Peter Appel.

Im Anschluss an ihre Vorträge konnten die Experten viele Fragen beantworten und dem einen oder anderen Besucher die vermeintlichen Ängste vor einem Gang zum Facharzt nehmen.

Für Alle, die es zu dem Vortrag nicht geschafft haben, gibt es eine gute Nachricht: Der gleiche Infoabend mit den beiden Fachärzten findet am Donnerstag, 7. Juni 2018 um 19:00 Uhr in der VHS Offenbach, Raum 1-10 Saal, statt.