Es wurde ein Cookie gesetzt um
Google Analytics zu deaktivieren.
Suche

Termine

< Vorheriger Termin
Termine

OFFENBACH: Informationsabend zum Thema „Volksleiden Krampfadern und Hämorrhoiden“, 9. Februar 2017

Am Donnerstag, 9. Februar 2017, um 18.30 Uhr, laden die Fachärzte Rhein-Main zu einem Informationsabend für Patienten und Angehörige in ihre neuen Praxisräumlichkeiten im Offenbacher KOMM ein (Aliceplatz 11, Seiteneingang KOMM 4. OG, 63065 Offenbach). Die Referenten Dr. med. Peter Appel und Andreas B. Schmidt berichten über Symptome, Diagnose und schonende Behandlungsmethoden bei Gefäßerkrankungen wie Krampfadern und Hämorrhoiden. „Hämorrhoiden und Krampfadern sind Themen, über die kaum jemand gerne spricht und doch viele betrifft. Sie sind heute zu regelrechten Volkskrankheiten geworden. Deshalb ist es uns so wichtig, darüber aufzuklären und den Betroffenen die Hemmungen zu nehmen, zum Arzt zu gehen“, so die beiden Referenten. Nach den Vorträgen stehen die Experten gerne für Fragen zur Verfügung. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Im menschlichen Körper gibt es mehr als 150.000 Kilometer Blutgefäße. Bei gesunden Menschen fließt das Blut durch das dichte Gefäßnetz und versorgt dabei alle Organe und Zellen mit Sauerstoff und Nährstoffen. Sobald aber et-was in den Blutbahnen nicht stimmt, bemerkt der Betroffene es meist sehr schnell. Gerade bei Hämorrhoiden, die den Enddarm betreffen, schämen sich viele Menschen davor, zum Arzt zu gehen. Dabei können Hämorrhoiden heute in den meisten Fällen sehr gut und schonend behandelt werden.

Auch Krampfadern sind eine sehr häufige und ernstzunehmende Venenerkrankung. Experten schätzen, dass bis zu einem Drittel aller Deutschen darunter leidet. Erste Anzeichen für eine Krampfadererkrankung können schwere, müde Beine, Schwellungen, Juckreiz, Wadenkrämpfe oder starke Schmerzen sein. Zur Behandlung von Krampfadern stehen heute vielfältige schonende Verfahren zur Verfügung. Welches Verfahren gewählt wird, muss dabei von dem jeweiligen Krankheitsbild und der Verfassung des Patienten abhängig gemacht werden.

Infokasten:
Im Juli 2016 haben die Fachärzte Rhein-Main, das Netzwerk der Emma Klinik, ihre beiden bisherigen Offenbacher Standorte in der Ziegelstraße 33 und im Stadthof 1 zusammengeführt und im KOMM neu eröffnet. Auf rund 250 Quad-ratmetern können sich dort seither Patienten mit Beschwerden unter anderem an Händen, Füßen, Knien und Schultern, mit Krampfadern, Hämorrhoiden oder Leisten- und Nabelbrüchen behandeln lassen.

Kurz notiert:
Informationsabend für Patienten und Angehörige
„Volksleiden Krampfadern und Hämorrhoiden:
Ursache, Diagnose, Behandlungsmethoden“
Donnerstag, 9. Februar 2017, 18.30 Uhr
Aliceplatz 11, Seiteneingang KOMM, 4. OG
63065 Offenbach
- Der Eintritt ist frei -

 
Wir sind für Sie da
 Tel.: 06182 960-0