Es wurde ein Cookie gesetzt um
Google Analytics zu deaktivieren.
Suche

Häufige Fragen

Allgemeine Fragen rund um die Emma Klinik

Ist eine Behandlung in der Emma Klinik nur für Privatpatienten möglich?

Nein, ambulant können in der Emma Klinik Patienten aller Krankenkassen behandelt und operiert werden. Nur der stationäre Aufenthalt unterliegt Einschränkungen. Er ist für Privatpatienten, Selbstzahler und die gesetzlich Versicherten möglich, deren Krankenkasse im Rahmen der sogenannten „Integrierten Versorgung“ mit uns kooperiert. Bezüglich einer vollständigen Kostenübernahme durch private Krankenversicherungen, Beihilfestellen oder andere Kostenträger empfiehlt sich eine vorherige Rücksprache. Bei Fragen zu diesem Thema helfen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unseren angeschlossenen Facharztpraxen sowie Frau Flath vom Patientenmanagement gerne weiter. Sie informieren Sie auch gerne darüber, ob Ihre Krankenkasse einen Integrierten Versorgungsvertrag mit uns geschlossen hat.

Braucht man eine Überweisung, um in die Sprechstunden der Facharztpraxen zu kommen?

Nein, Sie können auch ohne Überweisung einen Termin in einer unserer angeschlossenen Facharztpraxen vereinbaren.

Muss ich lange auf einen Termin warten?

Nein, obwohl unsere Fachärzte stark ausgelastet sind, erlaubt unser optimiertes Praxismanagement eine zügige Terminvergabe. Um einen Termin zu vereinbaren, wenden Sie sich bitte an die zuständige Facharztpraxis. Dort erhalten Sie einen Termin für ein erstes Beratungsgespräch. Dieser Termin liegt in der Regel innerhalb der ersten zwei Wochen nach Ihrer Kontaktaufnahme. Notfälle werden selbstverständlich sofort behandelt.

Sind in der Emma Klinik nur stationäre Behandlungen möglich?

Nein, über unsere angeschlossenen Facharztpraxen sind in der Emma Klinik auch ambulante Operationen möglich. Ob der bei Ihnen geplante Eingriff im Rahmen einer ambulanten Operation durchgeführt werden kann, entscheidet Ihr Facharzt nach einem ausführlichen Beratungsgespräch gemeinsam mit Ihnen. So muss beispielweise sichergestellt sein, dass keine schwerwiegenden Begleiterkrankungen vorliegen und dass der Patient in den ersten 24 Stunden nach dem Eingriff zu Hause betreut werden kann (durch den Ehepartner, Verwandte, Freunde o.ä.).

Gibt es in der Emma Klinik Wahlleistungen?

Gerne bieten wir Ihnen in der Emma Klinik exklusive Wahlleistungen an. So besteht die Möglichkeit, Sie in einem Ein- oder Zweibettzimmer (nach Verfügbarkeit) unterzubringen.

Wahlleistungen können Sie in Anspruch nehmen, wenn Sie privat versichert sind, eine entsprechende Zusatzversicherung abgeschlossen haben oder vertraglich zusichern, den Rechnungsbetrag selbst zu übernehmen.

Für Rückfragen zum Thema „Wahlleistungen“ stehen Ihnen die Mitarbeiter unseres Patientenmanagements unter der Rufnummer 960-261 oder 960-265 jederzeit gerne zur Verfügung

Wer klärt die Kostenübernahme für den stationären Aufenthalt in der Emma Klinik mit der Krankenkasse?

Privat-Patient: Bei einem geplanten stationären Aufenthalt setzt sich unser Patientenmanagement direkt mit der für Sie zuständigen Krankenversicherung in Verbindung und beantragt die Kostenübernahme für die Behandlung.

Gesetzlich versicherter Patient: Sie erfahren in der Praxis Ihres behandelnden Arztes, ob für die geplante Operation ein Integrierter Versorgungsvertrag mit Ihrer Krankenkasse besteht und die Kostenübernahme damit geklärt ist.

Für welche Sprachen gibt es in der Emma Klinik einen Ansprechpartner?

Wir haben Kolleginnen und Kollegen, die Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Türkisch, Russisch und Arabisch sprechen.

Fragen zum Klinikaufenthalt

Wo kann ich Parken?

Die Emma Klinik verfügt über einen eigenen Parkplatz sowie eine Tiefgarage. Weitere Parkmöglichkeiten gibt es in bequemer fußläufiger Entfernung am Bahnhof, hinter der Feuerwehr oder am Kapellenplatz.

Wie erfolgt die Aufnahme in der Emma Klinik?

Unsere Patientenaufnahme befindet sich in der Eingangshalle im Erdgeschoss der Emma Klinik (Eingang Frankfurter Straße) und ist von Montag bis Freitag für Sie geöffnet.

Montag bis Donnerstag: 7.30 Uhr bis 18 Uhr
Freitag: 7.30 Uhr bis 16 Uhr

Bei der Aufnahme bitten wir Sie um die Angabe Ihrer persönlichen Daten. Zu diesem Zweck benötigen wir auch Ihre Krankenversicherungskarte oder Elektronische Gesund-heitskarte und ggf. die Einweisung Ihres Haus- oder Facharztes. Außerdem bitten wir Sie, den ausgefüllten Narkosefragebogen, Dauermedikamente, die Sie regelmäßig einnehmen müssen sowie – falls benötigt – EKG und Laborwerte vom Hausarzt mit zu bringen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Empfangs stehen Ihnen für alle Fragen zur Ver-fügung und erklären Ihnen, wie es für Sie weiter geht.

Welche Dokumente muss ich mitbringen?

Bitte bringen Sie die folgenden Unterlagen und Dokumente mit: Krankenkassenkarte, ggf. Überweisung, den ausgefüllten Narkosefragebogen, Dauermedikamente, die Sie regelmäßig einnehmen müssen, EKG und Laborwerte vom Hausarzt falls benötigt.

Wie sind die Zimmer ausgestattet?

Wir sind davon überzeugt, dass Patienten schneller wieder gesund werden, wenn sie sich wohlfühlen. Dabei spielt auch das Ambiente eine wichtige Rolle. Unsere Ein-, Zwei- und Dreibettzimmer sind deshalb in hellen, freundlichen Farben gestaltet sowie hochwertig und modern ausgestattet. Jedes Zimmer verfügt über ein eigenes Bad mit Toilette und Dusche.

Weitere Extras:
•    Fernseher (digitales Fernsehen)
•    Fön (in Ein- und Zweibettzimmern)
•    Telefon (Handys sind auch gestattet)
•    Kühlschrank (in Ein- und Zweibettzimmern)
•    Internetzugang (mit dem eigenen Laptop)
•    elektrisch verstellbare Betten
•    neueste Viscoschaummatratzen

Regionale Tageszeitungen liegen täglich für Sie bereit. Illustrierte und Bücher sind eben-falls vorhanden.

Gibt es in der Emma Klinik Fernsehen, Telefon und Internet?

In der Emma Klinik steht in jedem Zimmer ein kostenfreier Fernseher zur Verfügung. Der Tonempfang ist nur mit Kopfhörer möglich. Gerne stellen wir Ihnen auch diese kostenfrei zur Verfügung. Selbstverständlich können Sie aber auch gerne Ihre eigenen Kopfhörer mitbringen.

Für jeden Patienten gibt es zudem ein Festnetztelefon. Dieses können Sie am Empfang anmelden und am Tag Ihrer Entlassung bezahlen. Dabei erheben wir weder eine Anmelde- noch eine Grundgebühr. Es fallen lediglich die Gesprächskosten an. Selbstverständlich dürfen Sie stattdessen aber auch gerne Ihr Handy mitbringen.

In der gesamten Emma Klinik steht Ihnen kostenfreies W-Lan zur Verfügung. Das Pass-wort dafür erhalten Sie am Empfang im Erdgeschoss.

Mein Kind wird in der Emma Klinik operiert. Muss ich etwas Spezielles mitbringen?

Denken Sie an Alles, was Ihrem Kind gut tut und ihm den Aufenthalt in einer fremden Umgebung so angenehm wie möglich macht. Beispielsweise sein Lieblingsstofftier, sein Lieblingsbuch oder seine Lieblings-CD.

Außerdem:
•    Windeln
•    Feuchttücher
•    Spezielle Nahrung (eine Mikrowelle ist vorhanden)
•    Flaschenwärmer
•    Buggy
•    Gewohnte Medikamente gegen Blähungen oder Ähnliches

Hochstühle in begrenzter Anzahl sind vorhanden. Ebenso wie eine Spielkiste im Aufent-haltsraum.

Je nach Alter des Kindes bekommt es ein Baby- oder ein großes Bett.

Die Begleitperson kann in einem eigenen Bett im selben Zimmer schlafen und wird wäh-rend des gesamten Aufenthaltes kostenlos mit verpflegt.

Gibt es feste Besuchszeiten?

Nein, es gibt keine festgelegten Besuchszeiten. Sie können Ihre Angehörigen in der Emma Klinik jederzeit besuchen. Das gilt auch für Besuche am späten Abend. Sollte das Haus bereits geschlossen sein, wird eine Mitarbeiterin auf Klingeln öffnen.

Wie werde ich in der Emma Klinik verpflegt?

Wir legen großen Wert auf frische und aus hochwertigen Zutaten zubereitete Speisen. Gerne berücksichtigen wir bei der Verpflegung unserer Patienten auch individuelle Speisewünsche z.B. für Vegetarier oder bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Begleitpersonen können nach vorheriger Anmeldung und gegen eine Zuzahlung ebenfalls in der Emma Klinik essen.

Ablauf:

In der Emma Klinik werden Patienten erst gegen 7.00 Uhr geweckt, Frühstück mit frischen Brötchen gibt es gegen 8.00 Uhr. Das Mittagessen wird um ca. 12.30 Uhr serviert. Hier können unsere Patienten zwischen verschiedenen Gerichten wählen. Kaffee und Kuchen servieren wir gegen 15.00 Uhr, das Abendessen gegen 18.00 Uhr.

Getränke wie Mineralwasser, Säfte, Tee, Kaffee und heißes, abgekochtes Wasser sowie Obst nach Saison stehen Tag und Nacht kostenlos für unsere Patienten bereit.

Wie weit ist es in die Stadt?

Von der Emma Klinik aus können Patienten und Besucher die nahe gelegene Altstadt mit ihren malerischen Fachwerkhäusern, verwinkelten Gassen und schönen Läden bequem zu Fuß erreichen. Unbedingt besuchen sollte man in Seligenstadt überdies die Einhardbasilika, die größte aus der Karolingerzeit erhaltene Basilika nördlich der Alpen, die gleichzeitig das bedeutendste und markanteste Bauwerk Seligenstadts ist. Einen Besuch wert sind auch das Einhardhaus (Sitz der Tourist Information), der Klostergarten sowie der Marktplatz mit dem klassizistischen Rathaus. Das Mainufer lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein.

Fragen rund um die Operation

Was ist bei der Vorbereitung auf eine Operation zu beachten?

Bitte beachten Sie vor einer Operation die folgenden Verhaltensregeln:
Mindestens sechs Stunden vor der Operation nichts mehr essen, vier Stunden vorher nichts mehr trinken und nicht mehr rauchen. Bitte verzichten Sie am Operationstag auf alle Kosmetika und Schmuckgegenstände. Duschen oder Baden ist selbstverständlich auch noch am Morgen des Operationstages möglich. Wichtig: Herz- und Blutdruckmedikamente, die Ihnen Ihr Hausarzt verordnet hat, müssen auch am Operationstag – ungeachtet der Nüchternheitsgrenze – wie gewohnt eingenommen werden. Diabetiker nehmen ihre Medikamente dagegen bitte nur nach Rücksprache mit dem behandelnden Facharzt bzw. Anästhesisten ein.

Welcher Arzt führt die Operation durch?

In der Emma Klinik kommen Diagnose, Therapie und Nachsorge immer aus einer Hand. Das bedeutet, Ihr Facharzt betreut Sie individuell von der Aufnahme bis zur Entlassung.

Wird die Narkose von dem Arzt durchgeführt, mit dem ich das Vorgespräch hatte?

Leider können die Anästhesisten, die die Vorgespräche mit den Patienten führen, nicht immer alle Narkosen auch selbst durchführen. Selbst in unserer kleinen und gut organisierten Klinik überfordert das die Logistik. Wir bemühen uns aber sehr darum.

Wie sicher ist die Narkose?

Sie können sich darauf verlassen, dass wir maximale Hygiene- und Sicherheitsstandards rund um die Narkose anwenden. So erfolgt die Narkose ausschließlich durch unsere langjährig erfahrenen Fachärzte für Anästhesie, die selbstverständlich während der gesamten Operation an Ihrer Seite bleiben. Sie als Patient profitieren von unserem umfangreichen Expertenwissen. Wir legen zudem großen Wert darauf, die Narkose exakt an die individuellen Erfordernisse jedes Eingriffs anzupassen. Grundlage hierfür sind moderne, kurzwirkende Pharmaka in Verbindung mit aktuellen Narkose- und Überwachungsgeräten, die eine präzise Steuerung der Tiefe und Dauer einer Vollnarkose ermöglichen.

Warum erfolgen Narkosen ausschließlich durch erfahrene Anästhesisten?

Die Narkosen in der Emma Klinik werden deshalb nur von erfahrenen Fachärzten für Anästhesie vorgenommen, weil dann ein höchstmögliches Maß an Sicherheit und Qualität gewährleistet werden kann. Eine Narkose ist dank des medizinischen Fortschritts heute so sicher und gut verträglich wie nie zuvor. Das liegt auch an der vorangeschrittenen Spezialisierung des Fachbereiches. Prinzip der modernen Anästhesie ist, Risiken im Vorfeld zu erkennen und Komplikationen erst gar nicht entstehen zu lassen. Während der Operation überwachen unsere Fachärzte mit Hilfe moderner Medizintechnik nicht nur die lebenswichtigen Körperfunktionen, sondern auch die Narkosetiefe. Der Anästhesist kann so die Narkose immer unmittelbar an die individuellen Erfordernisse anpassen.

Kann jeder ambulant operiert werden?

Nein, für ambulante Operationen müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Beispielsweise dürfen keine schwerwiegenden Begleiterkrankungen vorliegen. Außerdem muss zumindest bis zum nachfolgenden Tag eine Betreuungsperson zu Hause anwesend sein.