Es wurde ein Cookie gesetzt um
Google Analytics zu deaktivieren.
Suche

Aktuelles

< Vorheriger Artikel
News

„Rad statt Rollstuhl“

Fachärzte Rhein-Main unterstützen Besi & Friends beim Charity Event "Hohler Buckel"

Andreas Beseler ist ein beeindruckender Mensch: Der Rodgauer erkrankte vor über 20 Jahren an Multiple Sklerose (MS). Doch anstatt nach der Diagnose aufzugeben, kämpft er mithilfe des Fahrradfahrens gegen das Fortschreiten der Krankheit und ein Leben im Rollstuhl an. Im Rahmen seiner fast 4.000 Kilometer langen Tour durch Kanada 2013 und den Besi & Friends Touren von Rodgau nach Barcelona bzw. St. Tropez machte er nicht nur zahlreichen Betroffenen Mut, er sammelte auch Spendengelder für sie.

„Dass solch ein Projekt neben Bewunderung auch aktive Unterstützung verdient, das war uns sofort klar, als wir davon hörten“, so Dr. med. Detlev Debertshäuser, geschäftsführender Gesellschafter der Fachärzte Rhein-Main, Netzwerk der Emma Klinik. Beim Ärztenetz wird soziales Engagement schon immer groß geschrieben: In diesem Jahr schwang sich ein 4er Team selbst auf das Fahrrad und nahm vergangenen Sonntag an der Charity-Veranstaltung „Hohler Buckel“ teil. Ziel der Veranstaltung war das Sammeln von Spenden zugunsten der Nathalie-Todenhöfer-Stiftung, die sich für MS-Erkrankte in Not einsetzt. Dazu konnte jeder Teilnehmer bei seiner Anmeldung einen Geldbetrag auswählen, den er je nach erfahrenen Höhenmetern spenden möchte. Den ganzen Tag konnten die Teilnehmer so viele Runden fahren und Höhenmeter sammeln, wie es ihre Kondition und Kraft hergaben.

Das Team der Fachärzte Rhein-Main schaffte insgesamt 5.250 Höhenmeter. Nach der Veranstaltung sagte Dr. Debertshäuser: „Selbst als gesunde Menschen haben wir mit der Strecke teilweise ganz schön zu kämpfen gehabt. Wir wissen die Leistung von Andreas Beseler und seinen Mitstreitern nun noch besser einzuschätzen. Sie verdienen unseren allergrößten Respekt! Wir sind sehr froh, dass wir uns an der Aktion beteiligen konnten und hoffen, dass viele Spendengelder zusammen gekommen sind.“ Nach ersten Einschätzungen sind an diesem Charity Event insgesamt rund 27.000 Euro als Spendengelder gesammelt worden.

Am Sonntag Abend wurde bereits über das „gemeinsame Fest“ - wie Besi das Event dankbar nennt - in der Hessenschau (ab Minute 22) berichtet. Mehr Informationen von Besi & Friends finden Sie hier.

 
Wir sind für Sie da
 Tel.: 06182 960-0