Es wurde ein Cookie gesetzt um
Google Analytics zu deaktivieren.
Suche

Termine

< Vorheriger Termin
Termine

RÜSSELSHEIM: Experten der Chirurgie | Orthopädie Rhein-Main informieren auf 11. Selbsthilfe-Gesundheitstag über Leistungsspektrum und moderne Behandlungsmethoden

Am Samstag, 14. März 2015, von 9.30 bis 16.30 Uhr, findet der „11. Selbsthilfe-Gesundheitstag“ im Rathaus Rüsselsheim statt (Eingang Faulbruchstraße). Dort präsentiert sich in diesem Jahr erstmals das Ärzte-Netzwerk Chirurgie | Orthopädie Rhein-Main mit einem Messestand sowie zwei Vorträgen. Am Stand beantworten Mitarbeiter des Netzwerks gerne Fragen und informieren über das große Behandlungsspektrum. In einem Vortrag referiert um 11.15 Uhr Dr. med. Rolf Stein, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Sportmedizin, zertifizierter Fußchirurg (GFFC), über verschiedene Erkrankungen der Füße sowie moderne Behandlungsmöglichkeiten. Der Vortrag lautet „Soweit die Füße tragen – von der Großzehe bis zum Fersensporn“ und findet in Raum 3 statt. Über das Thema „Krampfadern – innovativ und schonend behandeln“ informiert um 14.00 Uhr Dr. med. Detlev Debertshäuser, Facharzt für Chirurgie, Gefäß- und Viszeralchirurgie, Varizenchirurgie, in Raum 2. Der Eintritt ist frei.

Die Chirurgie | Orthopädie Rhein-Main ist ein zukunftsweisendes Modell für die fachärztliche Versorgung in städtischen und ländlichen Regionen. Das Netzwerk verfügt seit Januar 2015 über zehn Praxisstandorte im Rhein-Main-Gebiet: Dies sind Seligenstadt (Emma Klinik), Hanau, Offenbach, Groß-Umstadt, Groß-Gerau (Frankfurter Straße 19-21), Neu-Isenburg, Wiesbaden, Idstein und Mainz. „Die Grundidee dabei ist, dass Patienten nicht weite Strecken zum Spezialisten fahren müssen. Unsere Fachärzte kommen für die Sprechstunden an die jeweiligen Standorte, sodass beispielsweise Bürger aus Groß-Gerau von Experten aus Wiesbaden profitieren können“, erklärt Dr. Porcher. Seit Anfang 2013 ist es in der Regel möglich, dass Patienten ohne Überweisung eines Hausarztes einen Facharzt aufsuchen können.

Das Thema Qualität spielt in allen Fachabteilungen des Praxisnetzwerks eine zentrale Rolle. Ob Patienten oder unabhängige Institute: Die Qualität des Ärzte-Netzwerks wird regelmäßig bestätigt. Erst im vergangenen Jahr wurde die Abteilung Gefäßchirurgie mit dem Zertifikat „Venenkompetenzzentrum“ ausgezeichnet.

Zu den Vorträgen der Chirurgie | Orthopädie Rhein-Main:
11.15 Uhr: „Soweit die Füße tragen – von der Großzehe bis zum Fersensporn“
Referent: Dr. med. Rolf Stein, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Sportmedizin, zertifizierter Fußchirurg (GFFC), Raum 3

Fußerkrankungen können das Gehen nachhaltig behindern und dauerhafte Schmer-zen verursachen. Zu häufigen Erkrankungen zählen der Hallux valgus, eine oftmals schmerzhafte Fehlstellung der Großzehe, Arthrosen, Knick- und Plattfüße, Sportverletzungen wie auch Krallenzehen, also Fehlstellungen der mittleren und kleinen Zehen. Alle diese Krankheitsbilder können von einem erfahrenen Facharzt heute sehr gut behandelt werden. Damit die Funktionalität der Füße trotz einer Erkrankung möglichst erhalten bzw. wiederhergestellt werden kann, ist es wichtig, dass Patienten ihre Beschwerden möglichst frühzeitig von einem Facharzt mit Spezialisierung in der Fußchirurgie abklären lassen.

14.00 Uhr: „Krampfadern – innovativ und schonend behandeln“
Referent: Dr. med. Detlev Debertshäuser, Facharzt für Chirurgie, Gefäß- und Viszeralchirurgie, Varizenchirurgie, Raum 2

Krampfadern sind keinesfalls nur ein kosmetisches Problem, sondern eine ernstzunehmende Venenerkrankung. In Deutschland leidet rund ein Drittel der Bevölkerung darunter, wobei Frauen im Verhältnis dreimal häufiger betroffen sind als Männer. Erste Anzeichen für eine Venenerkrankung können schwere, müde Beine, Schwellungen, Juckreiz, Wadenkrämpfe oder starke Schmerzen sein. Zur Behandlung von Krampfadern stehen heute vielfältige schonende Verfahren zur Verfügung. Welches Verfahren gewählt wird, muss dabei von dem jeweiligen Krankheitsbild und der Verfassung des Patienten abhängig gemacht werden.

Infokasten:
11. Selbsthilfe-Gesundheitstag
Samstag, 14. März 2015, von 09.30 bis 16.30 Uhr
Messestand der Chirurgie | Orthopädie Rhein-Main: Stand-Nr. 29, 1. OG
Rathaus Rüsselsheim (Eingang Faulbruchstraße)
Marktplatz 4
65428 Rüsselsheim
- Eintritt frei -

 
Wir sind für Sie da
 Tel.: 06182 960-0